Lieferland

Multirollen

Multirollen - Schlepprollen - Trollingrollen

Wer ernsthaft Schleppangeln /Trolling machen möchte kommt um Multirollen nicht herum, Punkt!

Eine Stationärrolle ist zum Testen ob einem das Schleppangeln / Trolling gefällt ok aber dauerhaft werden Stationärrollen aufgrund ihrer Konstruktion dies nicht aushalten und schlicht und ergreifend kaputt gehen.

Durchgesetzt, im Salzwasser, haben sich Multirollen mit einer Kapazität von mindestens 350 – 400m, 0,40er monofilen, im Süsswasser können die Multirollen auch kleiner ausfallen. Ob man ein Model mit Sternbremse oder Schiebebremse, mit oder ohne Schnurzähler wählt ist grundsätzlich Geschmackssache aber es gibt natürlich auch hier, für und wieder abzuwägen.

Die klassische Schlepprolle ist Rechtshand gekurbelt mit Schnurzähler und Sternbremse, dies sind noch mit Abstand die meisten verkauften Modelle, wobei die Linkshand gekurbelte Rolle aufholt.

Eine Schiebebremsrolle mit Schnurzähler gibt es leider noch nicht.

Warum Zählwerk, nun es macht das Ausbringen der Köder einfach einfacher, man kann natürlich auch abzählen, dies ist jedoch sehr anstrengend und lästig, oder benutzt einen separaten auf die Schlepprute zu klemmenden Schnurzähler. Bei der Tauchscheibenrute ist es sehr wichtig die genaue Menge der ausgebrachten Schnur zu wissen, um über die Tauchtiefe der Tauchscheibe informiert zu sein.

Bei Planersystemen kann man es nach Gefühl machen ebenso beim Downrigger.

Ich hingegen bin der Meinung auf einen Schnurzähler kann man wirklich nur bei der Downriggerrute verzichten.

Eine brauchbare Multirolle zu Schleppfischen / Trolling, die auch ein paar Jahre hält bekommt man für um 80€/Stck, hier gibt es viele Modelle verschiedener Hersteller, Okuma, Abu und Penn haben in dieser Preisklasse einige gute Modelle im Angebot. Man kann natürlich auch bis zu 200€ pro Multirolle ausgeben, hier bekommt man dann schon Vollmetallrollen in robuster Bauweise, dies hängt wie so oft am Budget. Man sollte sich von dem Wort „Salzwassefest“ nicht täuschen lassen, denn ohne Pflege wird man an keiner dieser Rollen lange Freude haben, ich nehme die kompletten Ruten und Rollen nach dem fischen gerne mit unter die Dusche, das hat sich bewährt und man schlägt 2 Fliegen mit einer Klappe. Regelmäßiges einsprühen mit Balistol ist Ehrensache. Einmal im Jahr sollte man die Rollen ordentlich reinigen, fetten und ölen, dann wird man mit seinen Rollen lange Freude haben.   

Schiebebremsmultirolle, diese Art der Multirolle verwende ich ausschließlich an den Downriggern, da sich die Handhabung mit mehreren gestackerten Schleppruten an den Downriggern mit diesen Multirollen am einfachsten ausbringen läßt.