Lieferland

Flasher Dodger Lockprodukte

Flasher Dodger Lockbleche und Attractoren

Flasher und Dodger sind Lockbleche, Antiking und Actiondiscs sind Attractoren. Flasher und Dodger werden zwischen dem Vorfach und der Hauptschnur ins System gebracht. Genauso der Antiking, die Actiondisc jedoch wird meist direkt vor den Köder geschaltet.

Die großen Flascher und Dodger werden meist an Downriggern gefischt, die kleineren Modelle, VK Salmon, VK Salmon 2, Rhino Flasher K2 und die kleinen Dodger von Luhr Jensen oder Baltic King Tackle, kann man hervorragend an Planersystemen nutzen. Der Rhino Antiking ist eigentlich die professionelle Variante der „halben CD“, diese Variante wird ebenfalls zwischen Hauptschnur und Vorfach ins System gebracht. Der Antiking hat allerdings die zusätzliche Aufgabe den Schnurdrall zu verringern.      

Bei Flashern muss man zwischen ein und 2Teiligen Modellen unterscheiden, die Einteiligen Modelle laufen meist monoton Kreise, je nach Modell und Ausführung große oder kleine dies kann manz.B. bei den Modellen bei Grizzly durch Verstellen der Finne beeinflussen, die 2 Teiligen Modelle, wie VK Salmon 2 und Rhino Flasher K2 hat mal ein Trollingkollege „ Flodger“ getauft, da diese Modelle eher wild und unvorhersehbar alle möglichen Bewegungen ausführen.

Während Flasher eher kreisende Bewegungen ausführen sind es bei Dodgern eher wedelnde Bewegungen. Der Antiking macht eher leichte kippende bis keine Bewegungen, Die Actiondisc hat die Aufgabe eher trägen Ködern Bewegung einzuhauchen.

Während beim Lachsfischen ein Flasher eigentlich gesetzt ist, sieht es bei der Meerforelle anders aus, sie ist was das betrifft wankelmütig, es gibt Tage, da funktioniert es hervorragend und es gibt Tage, da hat es eher den gegenteiligen Effekt, dies gilt es rauszufinden!

In den letzten Jahren hat es sich, auch aufgrund verfügbarer Modelle, dahin entwickelt mehr und mehr kleine Flasher an Planerboardsystemen zu fischen, dies zum Teil sehr erfolgreich!  

Wichtig bei Flasher und Dodgern, es müssen zwingend hochwertige Wirbel genutzt werden, ansonsten ist ein Schnurdrall nicht zu verhindern und der endet unweigerlich im Schnurbruch und den Verlust des Fisches und des Equipments.

An Flasher und Dodger gehören Kugellagerwirbel und zum Vorfach entweder Kettenwirbel oder wie in den letzten Jahren immer mehr, Doppelkugellager von Grizzly oder VMC, damit lässt sich der Schnurdrall sehr erfolgreich bekämpfen.

Wie weit soll man den Köder hinter Flasher und Dodger fischen?

Als Faustformel gilt, die dreifache Länge des eingesetzten Flashers oder Dodgers, allerdings kann man dies natürlich anpassen, im kalten Wasser, wenn die Fische träger sind kann es sinnvoll sein den Abstand zwischen Flasher und Dodger zu verlängern um den Einfluß des Flashers oder Dodgers auf den Köder zu veringern, umgekehrt ist dies eher selten der Fall.

Die Hauptaufgabe von Flasher und Dodger besteht dabei, möglichst viele Lichtreflexe und Druckwellen zu erzeugen und andereseits dem Köder zusätzliche Bewegung zu verleihen.

Hier kommt ebenfalls zum Tragen, je unbeweglicher der Köder hinter dem Flasher oder Dodger umso kürzer die Schnur zwischen diesen beiden. Unbewegliche Köder wie ein Rhino Softfisch, Soft Finny oder Grizzly, Den Stive und Wolner Durchlaufwobbler gehören z.B. dazu aber auch Trollingfliegen.

Fischt man allerdings einen beweglichen Köder hinter Dodger und Flasher, kann der Abstand zum Köder gerne länger sein, da es dann nicht so sehr darauf ankommt dem Köder Bewegung zu verleihen. 

Der Antiking von Rhino hat in erster Linie Reizaufgaben in Form von Lichtreflexen und bleibt im Schleppsystem eher ruhig, an dem Antiking selbst kann man in seinem am unteren Ende befindlichem Loch einen Trollingclip mit Pin einklippen und dort das Tauchblei anbringen. Desweiteren kann er als Antischnurdrallblech eingesetzt werden.

Die Actiondisc wird z.B. vor einer Trollingfliege oder einem neutral geführten Köderfisch eingesetzt. Durch die konkav nach aussen gebogene Scheibe wird dem Köder dahinter eine wackelnde Bewegung eingehaucht.

Für die Aufbewahrung der doch recht sperrigen Flasher und Dodger hat die Firma Rhino eine tolle Flashertasche auf den Markt gebracht, hier kann man diese sehr übersichtlich einsortieren und durch das Netzmaterial abspülen und trocknen lassen.